www.goldsnap.info - Pagerank Anzeige ohne Toolbar Willkommen auf der Feldküchenplattform
Navigation

                                         Barny's Rezeptesammlung für Feldküchen

                                                         Linsensuppe mit Rotwurst             

                                                   ein oftmals erprobtes Rezept von mir selbst!!

   Zutatenliste für ca. 100 Portionen

                                                                                

   10 Kg Linsen

   ( ich nehme Tellerlinsen von Müllers Mühle )

   7 Kg Kartoffeln geschält oder

   10 Kg Kartoffeln ungeschält

   2,0 Kg Bauchspeck gewürfelt

   7 Kg Hausmacher Rotwurst

   1 Kg Knollensellerie

   2 Kg Möhren

   1 Kaffeetasse Bohnenkraut

   1 Kaffeetasse Majoran

   200 Gramm Brühpulver

   ca. 25 Liter Wasser

   bei Bedarf Essig und Zucker

 

   Herstellung in der " Gulaschkanone "

 

   Die Linsen ca 1 bis 1,5 Stunden im kalten Wasser einweichen. (bei den Linsen die ich bevorzuge

   ist das nicht nötig)

   Die eingeweichten Linsen im Einweichwasser in einen der beiden doppelwandigen Kessel mit dem

   Brühpulver dem Bohnenkraut und dem Majoran zum Kochen bringen und ca. 1 Stunde kochen.

   In der Zwischenzeit werden die Kartoffeln die Möhren und der Sellerie gewürfelt und in der

   Bratpfanne der gewürfelte Bauchspeck angebraten, die Zwiebelwürfel goldgelb angeschwitzt und

   zusammen mit den Kartoffelwürfel den Selleriewürfel und den Möhrenwürfel in den Kessel gegeben.

   (wenn sich die Linsen zwischen den Fingern gerade zerdrücken lassen ist der richtige Zeitpunkt

   erreicht)

   Jetzt noch ca. 20 bis 25 Minuten köcheln lassen.

   Durch die in den rohen Kartoffelwürfel enthaltene Stärke und das gar werden der Linsen wird die

   Suppe sämig.

   Sollte dies nicht passieren ( je nach Kartoffelsorte unterschiedlich ) kann mit einer Mehlschwitze, die

   ich goldgelb werden lasse, nachhelfen.

   Je nach Landesregion kann vor der Ausgabe der Suppe mit Zucker und Essig gewürzt werden, es soll

   auch Regionen geben wo man Tomatenmark oder Tomatenketchup in die Linsensuppe macht.

   ( ich persönlich stelle Menagen mit Essig und Zucker zum selber würzen auf die Tische )

   Bei der Ausgabe lege ich 2 Scheiben Rotwurst auf den Teller und gebe die Linsen darüber.

   ( da sich die Rotwurst durch die Heiße Suppe auflöst, gibt sie der Linsensuppe eine besondere Note. )

 

   Tipps und Tricks!

 

   Sollten die Linsen einmal nicht schnell genug weich werden, kann man mit 2-3 Liter Selterswasser

   nachhelfen!!

    zurückHome

      submitter.de - Kostenloser Eintrag in über 1111 Suchmaschinen!  

www.feldkueche-gulaschkanone.de Copyright © ´2004 - 2009       Feldkuechen24.de      Stand: 11 August 2009 .